Mittwoch, 15. Oktober 2008

Fortschrittsbericht


Das von mir im vergangenen Monat erworbene HW80k ist natürlich nicht im Ursprungszustand geblieben. Zunächst wurde ein Trageriemen angebracht. Die Montage des Zielfernrohres gestaltete sich schon schwieriger.

Ursprünglich sollte das ZF - ein Nikko Stirling Gold Crown 3-9x42 - in einer Durchsichtmontage montiert werden, um zusätzlich zur Optik auch die (sehr gute) offene Visierung des Luftgewehrs nutzen zu können. Dies ist so aber nicht möglich, da das ZF dafür zu groß ist. Nun hat mir freundlicherweise ein Forenkollege einen Ausweg angeboten, doch braucht es dafür einen neuen Schaft mit höherer Backe, damit man bei Zielen nicht in der Luft hängt. Gemacht getan, neuer Schaft bestellt. Um Gewehr und ZF aber auch zwischenzeitlich nutzen zu können (insbesondere für den Fernwettkampf), wurde als Interimslösung die einteilige Standardmontage von Nikko Stirling verwendet. (Selbige macht übrigens einen besseren Eindruck als oft gemutmaßt wird.)

Mittlerweile habe ich mit dem LG rund 450 Schuß abgegeben und muß sagen, daß ich jetzt schon begeistert bin. Eine Investition, die sich jetzt schon gelohnt hat. Dann kann es ja nur noch besser werden. ;-)

0 Kommentare:

Kommentar posten